"Besten Gewissen und Überzeugung"

Herrn Jobst habe ich 2017, während meines Master Studiums, kennengelernt. Bereits beim ersten Kennenlernen, erzählte er mir viel über sein Entsorgungssystem „Altkleidercontainer“, die er Anfang 1980 mitentwickelt hatte. Der Container wurde von Herrn Jobst stets über die Jahre weiterentwickelt, sodass es immer schwerer wurde den Inhalt zu berauben. Jedoch fand bei der Beraubung-versuch immer mehr Todesopfer, tragischerweise auch Kinder.


Bei unseren weiteren Treffen war immer wieder das gleiche Thema, den Container beraubungs- und Unfallsicher zu machen. Somit beschlossen wir, gemeinsam das Projekt ins Leben zu rufen. Meine Schwerpunkte im Studium waren Teile der Betriebswirtschaft, Projektmanagement und Maschinenbau. Das erlernte Wissen konnte ich bei unserem Projekt umsetzen, sowohl auch die ersten praktischen Erfahrungen sammeln. Viel mehr konnte ich jedoch von Herrn Jobst lernen. Seine jahrelange Erfahrung in der Branche hat den größten Teil dem Projekt beigetragen. Nicht nur sein inhaltliches und fachliches Wissen, sondern auch seine Menschlichkeit und seiner positiven Art zu denken, waren ausschlaggebend für das Projekt.


Die Entwicklung haben wir 2020 endlich abgeschlossen. Nach einem 6-monatigen Dauertest, die wir erfolgreich durchgeführt hatten, war unser neuer Container Saftey One" für den Markt geboren. Mit besten Gewissen und Überzeugung können wir bestätigen, dass dieser Container nicht nur beraubungssicher, sondern noch wichtiger unfallsicher ist, und in der Zukunft Leben retten wird.

8 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen